Franziska Liebmann ist Vorlesekaiserin 2018

  und holt damit den dritten Sieg in Folge für die Grundschule Büttenberg

[Ennepetal]
Es war ein Kopf am Kopf-Rennen beim  Vorlesewettbewerb, dem Ennepetaler Vorlesekaiser, am 22.11.2918.
Sechs Mädchen und ein Junge sind in diesem Jahr gegeneinander angetreten und haben ihre jeweilige Schule bei der Endausscheidung um den beliebten Wanderpokal vertreten.

Ihre Leseleistungen waren beeindruckend; trotz ihrer großen Aufregung gelang es allen Kindern mit einer deutlichen Aussprache und passenden Betonungen selbstsicher und souverän die Texte vorzulesen.
Die vierköpfige Jury hatte keine leichte Aufgabe vor sich – doch schließlich musste eine Entscheidung getroffen werden.
Franziska wurde von Bürgermeisterin Imke Heymann mit dem Wanderpokal und einer Sieger-Urkunde geehrt und erhielt einen Buch-Gutschein von der Buchhandlung Bochhammer.

Alle anderen Kinder belegten den zweiten Platz und erhielten eine Ehrenurkunde, einen Mini-Pokal sowie ein Kreativ-Buch als Geschenk.
Zudem durften sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Schluss noch ein Buch selbst aussuchen.
Der Ennepetaler Vorlesekaiser wird seit siebzehn Jahren von der Stadtbücherei Ennepetal einmal jährlich ausgerichtet. Dabei nehmen alle Ennepetaler Grundschulen teil. In der Vorrunde ermitteln die Schulen jeweils einen Schulsieger, der dann bei der Endausscheidung in der Stadtbücherei sein Lese-Können unter Beweis stellen muss. In der ersten Runde lesen die Kinder drei Minuten lang einen geübten Text vor, danach müssen sie in der zweiten Runde jeweils zwei Minuten lang einen ungeübten, fremden Text vorlesen. Dieses Mal wurde ein Kapitel aus dem Buch „Conni und die Nacht im Museum“ von Julia Boehme vorgelesen.

Mitglieder der Jury waren in diesem Jahr:
 Michael Schmidt (Leiter Fachbereich Jugend, Soziales und Bildung)
 Markus Ihmels (Fachbereich Jugend, Soziales und Bildung)
 Cornelia Bedurke (Stadtbücherei Ennepetal)
 Justine Mirabile (Buchhandlung „Bücher Bochhammer“)

.

.

.

.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.