Kai Magnus Sting 2018 in Ennepetal- Er kam, sah und siegte

Kai-Magnus Sting empfängt den Kultgaragenfuchs 2018 v.l.: Heike Gräfe, Ronja Ebner, Kai Magnus Sting und Bianca Euteneuer Foto: © Linde Arndt

 

[LA] Es war der 9. Kultgaragenpreis, der an herausragende Kommedy-Künstler verliehen wurde. Und Kai Magnus Sting (Auftritt im Juni 2018 mit seinem  Programm “Sonst noch was?!” setzte sich haarscharf gegen zwei weitere Bewerber durch, die in 2018 ihren Auftritt bei der “Kultgarage” im Haus Ennepetal hatten umd ebenfalls hervorragende Bewertungen vorweisen konnten. Für alle die noch nicht wissen, wie diese Bewertungen platziert werden: Auf jedem Stuhl der Besucher liegen zwei Bewertungskärtchen. Eines mit Plus /grün) und eines mit Minus(rot)  gekennzeichnet. Nun werden die Besucher gebeten, am Ende der Veranstaltung für den jeweiligen Künstler durch diese Kärtchen ihre Zustimmung oder Ablehnung in eine dafür vorgesehene Box zu werfen. Am Ende aller Veranstaltungen werden die auswertungen gegenüber gestellt und der Gewinner ermittelt.

Kultgaragenpreis 2018 für Kai Magnus Sting Foto: © Linde Arndt

Kai Magtnus Sting, der in einigen Sparten und an unterschiedlichen Orten  schon herausragende Auszeichnungen erhalten hatte, war über den Preis der Kultgarage, den Fuch, und die 500 Euro Preisgeld, sichtlich gerührt, da er anfangs gar nicht wusste, dass an diesem Abend eine Publikums-Jury stattfand. Der Kultgaragenpreis wurde von der GEBAL angefertigt. (Gevelsberger und Ennepetler Beratung und Arbeitsgelegenheiten – eine Einrichtung von Bethel regional).

 

In die Reihe vieler inzwischen großer Kabarett-Künstler wie

2011 Sebastian Puffpaff & Franziska Mense Moritz
2010  Micheal Steinke & Max Utthoff
2013 Barbara Ruscher
2014 Thorsten Sträter
2015 Timo Wopp
2016 “La Signora” (Carmela de Feo)
2017 Matthias Brodowy und Ingo Börchers

reiht sich nun Kai Magnus Sting ein.

Als Kai Magnus Sting  seinen Preis in Empfang nahm, erzählte er wie es zu seinem Beruf gekommen ist. Er war ungefähr 12 Jahre, als er im Radio eine Sendung mit Hanns Dieter Hüsch gehört hatte. Er war begeistert davon, wie Hüsch mit seinen Worten das Publikum zum Lachen brachte. Immer wieder verfolgte er Sendungen von Hanns Dieter Hüsch und immer stärker wurde der wunsch in ihm groß, auch einmal die Menschen mit seinen Worten zu bewegen und zum Lachen zu bringen oder aber Ihnen damit einen Spiegel vorzuhalten. Und wenn dann jemand die Veranstaltung mit den Worten verließ, das ist ja fast wie bei uns oder dem und dem, dann schmunzelte er glücklich über seinen Erfolg.Es war angekommen, was er bewirken wollte. Ja und angekommen war es eben auch im Haus Ennepetal im Juni 2018.

Über dieses Wirken hinaus ist Kai Magnus Sting noch vielseitig aktiv tätig. Er schreibt Krimis und Hörspiele fürs Radio, so wie auch Hörbücher.

Mit dem  Krimi „Tod unter Lametta“, ist er für den „WDR Publikumspreis – Mein Hörbuch 2018“ (www.publikumspreis.wdr.de) nominiert. In diesem Hörbuch sind neben ihm auch noch Jochen Malmsheimer, Bastian Pastewka und Annette Frier als Sprecher aktiv.

Zufriedenstellendes Ergebnis

Der Ursprung der “Kultgarage” war 2010 in der Tiefgarage der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld und musste aus bautechnischen Auflagen dort beendet werden. Man zog dann in den Veranstaltungsraum der Sparkasse. Auch im Industriemuseum fanden beeindruckende Veranstaltungen statt. Nun ist seit 2018 das Haus Ennepetal, Gasstraße 10, betreut und organisiert von der Kluterthöhle und Freizeit GmbH ,das neue Domizil.
Und Ronja Ebner beteuert, dass man sehr zufrieden ist. Immerhin sahen 777 Besucher die 9. Staffel.

 

 

Und das wäre in 2019 das bevorstehende Programm der Kultgarage im Haus Ennepetal, Gasstraße 10 ( immer Freitags ab 20 Uhr)

10. Mai 2019: Gregor Pallast, „Verwählt? 2.0.
14. Juni 2019: Matthias Reuter, „Wenn ich groß bin, werd’ ich Kleinkünstler“.
12. Juli 2019: Matthias Jung, „Chill mal – Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig“.
9. August 2019: Sven Kemmler, „Die Neue Mitte – China für Anfänger“.
13. September 2019: Frank Sauer, „Scharf angemacht – Die besten Rezepte für Beziehungssalat“.

Karten zum Preis von 15 Euro gibt es an der Tourist-Info im Haus Ennepetal, an der Rathaus-Info, unter www.reservix.de  und bei der Ticket-Hotline unter Tel. 02333/988035

Linde Arndt für NRW-Mosaik aus Ennepetal

.

.

.

.

 


 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.