SchulKinoWochen NRW 2019 in Witten – Jetzt noch anmelden

 

Thilda © Farbfilm-Verleih

Pettersson und Findus © Wild Bunch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum zwölften Mal bieten die landesweiten SchulKinoWochen ein umfangreiches Filmprogramm mit Bezügen zu verschiedensten Unterrichtsthemen sowie kostenlose pädagogische Begleitmaterialien. Die Burg in Witten zeigt ab dem 24. Januar insgesamt sechs Filme, die die Medienkompetenz von Schülern aller Schulformen und Altersstufen stärken.

Folgende Filme sind im Programm:

  • In „Pettersson und Findus – Findus zieht um“ (1.-3. Klasse), dem dritten Abenteuer des Schweden und seines Katers, wird Petterson von der Angst gepackt, dass sein tierischer Freund ihn verlassen könnte.
  • In Disneys Oscar™-prämiertem Animationsfilm „Alles steht Kopf“ (ab 3. Klasse) entwickeln die Emotionen eines jungen Mädchens in ihrem Kopf ein ungewöhnliches Eigenleben.
  • Im norwegischen Roadmovie „Thilda & die beste Band der Welt“ (ab 4. Klasse) tritt eine vierköpfige junge Rockgruppe einen Wettlauf gegen die Zeit an, um am anderen Ende des Landes an einem Band-Wettbewerb teilnehmen zu können.
  • Als die auf der Straße lebende „Blanka“ (ab 6. Klasse) den blinden Gitarrenspieler Peter kennenlernt, entdeckt sie nicht nur ihr musikalisches Talent, sondern auch die Bedeutung wahrer Freundschaft.
  • Simpel“ (ab 7. Klasse) erzählt die Geschichte eines ungleichen Bruderpaares, dargestellt von Frederick Lau und David Kross. Als einer ins Heim eingewiesen werden soll, begeben sich beide auf eine Reise, um ihren Vater zu finden.
  • Der deutsche Teenie-Film „Das schönste Mädchen der Welt“ (ab 9. Klasse) ist eine moderne deutsche Adaption des literarischen Werkes Cyrano de Bergerac, das als Theaterstück 1897 von Edmond Rostand geschrieben worden war. 

Landesweit beteiligen sich 120 Kinos an den SchulKinoWochen NRW, die von „VISION KINO – Netzwerk für Film und Medienkompetenz“ und „FILM+SCHULE NRW“, einer gemeinsamen Initiative des Landschafts­verbands Westfalen-Lippe (LWL) und des NRW-Schulministeriums, veranstaltet werden.

Das Filmprogramm der SchulKinoWochen NRW greift mit konkreten Lehrplanbezügen eine große Bandbreite der Unterrichtsinhalte unterschiedlichster Fächer auf und kann mit Hilfe des kostenlos angebotenen pädagogischen Begleitmaterials im Unterricht vor- und nachbereitet werden. Das größte filmpädagogische Projekt des Landes hat bei seiner vergangenen Ausgabe mehr als 122.000 Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrer zu Gast.

Schulen können sich jetzt noch anmelden. Der ermäßigte Eintrittspreis für die Kinovorführungen beträgt 3,50 Euro, Lehrkräfte und Begleitpersonen haben freien Eintritt. Auch 2019 können Schülerinnen und Schüler wieder an einem Filmkritikwettbewerb von spinxx.de, dem Onlinemagazin für junge Medienkritik, teilnehmen und Preise für die gesamte Schulklasse gewinnen.

Sämtliche Informationen zum Programm sowie die Online-Anmeldung finden Interessierte im Internet unter www.schulkinowochen.nrw.de. Außerdem steht das Projektteam im LWL-Medienzentrum für Westfalen für persön­liche Beratungen unter der Hotline 0251-591-3055 zur Verfügung.

Hintergrund

Die SchulKinoWochen NRW werden veranstaltet von VISION KINO – Netzwerk für Film und Medienkompetenz und von „Film + Schule NRW“, einer gemeinsamen Initiative des Ministeriums für Schule und Bildung NRW und des LWL-Medienzentrums für Westfalen. VISION KINO ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek, sowie der „Kino macht Schule“ GbR, bestehend aus dem Verband der Filmverleiher e.V., dem HDF Kino e.V., der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V. Die Schirmherrschaft über VISION KINO hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernommen. Kooperationspartner der SchulKinoWochen NRW sind das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, die kommunalen Medienzentren in NRW, die Bundeszentrale für politische Bildung, Engagement Global, das Wissenschaftsjahr und spinxx.de, das Onlineportal für junge Medienkritik.

Kontakt: Projektbüro Schulkinowochen NRW beim LWL-Medienzentrum für Westfalen, Tel.: 0251-591-3055, Mail: presse.schulkinowochen@lwl.org

www.schulkinowochen.nrw.de

———————————————

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie in Ihrer Publikation auf die SchulKinoWochen NRW 2019 hinweisen können.

Weitere Informationen finden Sie unter www.schulkinowochen.nrw.de.

Bei Fragen oder wenn Sie weiteres Material benötigen, melden Sie sich bitte.

Mit vielen Grüßen aus dem Projektbüro

Carsten Happe

.

.

.

.

.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.