Genießertour lockt mit historischer Zeitreise durch Ennepetal und Umgebung

 
 

Geniesserbus – Foro: © Stadt Ennepetal


[Ennepetal] Einen Blick in das Innere einer Staumauer werfen und auf der Burg Blankenstein zum Raubritter werden: Den Teilnehmern der diesjährigen Genießertour wird wieder einiges geboten. So lädt die Kluterthöhle und Freizeit GmbH & Co. KG am Sonntag, 28. April, zu einer historischen Zeitreise durch die Region Ennepetal und Umgebung ein. Bei der beliebten Bustour steht dieses Mal nicht der Genuss im Vordergrund, sondern spannende Heimatgeschichten.

Abfahrt ist um 10:00 Uhr an der Bushaltestelle am Berlet, Gasstraße 12 in Ennepetal. Nach einer kurzen Begrüßung der Gäste geht es ins Tal der Ennepe zu einer
Besichtigung der historischen Werkzeugfabrik Krenzer Hammer. Gästeführer Stefan Kölling trägt in einem Knappengewand zudem spannende Geschichten aus dem Buch
„Tal der Ennepe“ vor. Weiter geht es nach Breckerfeld. Hier besuchen die Gäste gemeinsam mit Johannes Dennda das Heimatmuseum. Nach einer kleinen Stärkung
mit Mettwürstchen, Klutertkäse und dem Breckerfelder Schnaps „Schmiedefeuer“ machen die Teilnehmer einen Abstecher in die Altstadt und besichtigen einen Teil der
Stadtmauer.

Als nächster Stopp steht die Heilenbecketalsperre auf dem Programm. Der Gruppe wird die besondere Ehre zuteil, das Innere der Staumauer zu erkunden. Nach so vielen
Eindrücken geht es zum krönenden Abschluss zur Burg Blankenstein nach Hattingen. Bei einem Raubrittermahl können sich die Besucher wie König Artus und seine edlen
Ritter der Tafelrunde fühlen und die üppigen Gaumenfreuden des Mittelalters genießen.

Interessierte können die Ennepetaler Genießertour für 55,00 Euro in der Touristinfo im Haus Ennepetal buchen. Das Essen ist inklusive; die Getränke müssen extra bezahlt
werden. Wichtiger Hinweis: Die Teilnehmer sollten gut zu Fuß sein und festes Schuhwerk tragen, da ein etwas steilerer Abhang überwunden werden muss, sowie
einige Treppenstufen im Inneren der Staumauer. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 02333 9880-11 oder auf der Webseite:
www.kluterthoehle.de.

.

.

.

.

.