„Eine Stunde Ruhe“ in der Vorweihnachtszeit

[Gevelsberg] „Eine Stunde Ruhe“ in der Vorweihnachtszeit
am Donnerstag, 20.12.2018, Aula Schulzentrum-West

Am Donnerstag, 20. Dezember 2018, bescheren die aus dem TV bekannten Schauspieler Timothy Peach („Rote Rosen“), Nicola Tiggeler („Sturm der Liebe“) und Saskia
Valencia („Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und „Unser Charly“) dem Publikum mit der Komödie „Eine Stunde Ruhe“ einen vergnüglichen Vorweihnachtsabend in der
Aula West.
In dieser hinreißenden, durch geschliffene Pointen bestechenden Komödie hat der Jazz-Liebhaber Michel, der seit seiner Jugendzeit für das Album „Me, Myself And I“
seines Jazz-Idols Niel Youart schwärmt, diese LP nun nach Jahren vergeblichen Suchens zufällig auf einem Flohmarkt gefunden. Überglücklich eilt er nach Hause, um
sie sofort zu hören. Er verlangt nicht viel: bloß »eine Stunde Ruhe« – doch die ganze Welt scheint sich gegen ihn verschworen zu haben. Niemand gönnt ihm auch nur
eine Minute: weder seine Frau, noch ihre beste Freundin (gleichzeitig seine Geliebte).

Und auch sein Sohn, sein Nachbar und ein sich als Pole ausgebender portugiesischer Klempner hindern ihn am Hörgenuss. Dann folgt natürlich Katastrophe auf
Katastrophe – eine katastrophaler als die andere. Eheliche, uneheliche, freundschaftliche, väterliche und nachbarlichen Beziehungen gehen zu Bruch – und dank des
Klempnerpfuschs, wird auch noch die Wohnung geflutet.

Nach Lügen, Ablenkungsmanövern und Manipulationen könnte Michel eigentlich seine heißgeliebte Platte hören – wenn, ja wenn… In diesem spritzigen Komödien-Juwel dreht Autor Florian Zeller kräftig an der Chaos-Schraube. Und wenn man denkt, schlimmer könnte es für Michel gar nicht kommen, legt Zeller noch einen Zahn zu (und dann noch einen). Die irrwitzig turbulente, amüsante und mit souveräner Virtuosität geschriebene Katastrophen-Kömödie ist wie der Welterfolg „Die Wahrheit“ Unterhaltung in bester französischer Tradition.

Karten sind für 19,00 Euro – 21,00 Euro (inkl. 0,50 € Systemgebühr) an der Bürgerinfo im Gevelsberger Rathaus, Rathausplatz 1 (Tel.: 02332/771-0; Mo.-Do. 8-16 Uhr,
Fr. 8-13 Uhr) oder in der Stadtbücherei, Wittener Straße 13 (Tel.: 02332/83982; Mo., Mi., Fr. 10-12 Uhr, Di., Do. 14-18 Uhr, Sa. 10-13 Uhr) zu erwerben. Karten können
ebenfalls im Internet unter www.gevelsberg.de oder www.reservix.de bestellt werden.   
 

 Aktuelles von der Stadt Gevelsberg
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 20. Dezember 2018, um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) in der Aula des Schulzentrums West, Am Hofe 14, 58285 Gevelsberg,
statt. Ansprechpartner bei der Stadt Gevelsberg ist Herr Marcegaglia, Telefon 02332/771-174 und E-Mail marco.marcegaglia@stadtgevelsberg.de.

Wollen Sie Verwandten, Freunden oder Bekannten eine Freude zu Weihnachten bereiten? Verschenken Sie Eintrittskarten oder Geschenkgutscheine für das Kulturprogramm
der Stadt Gevelsberg! Die Gutscheine können ab sofort an der Bürgerinformation im Rathaus der Stadt Gevelsberg erworben und über einen beliebigen Betrag
ausgestellt werden.

3. Schwelmer Sparkassen-Musical Gala

Präsentation der 3. Schwelmer Musical Gala durch Jörg Hedtmann (links) und die beiden Sparkassenvorstände Michael Lindermann (Mitte) und Johannes Schulz (rechts)
Foto: Städtische Sparkasse zu Scshwelm

[Schwelm]  Bereits zum 3. Mal in Folge präsentiert der Schwelmer Drummer Jörg Hedtmann die Schwelmer Sparkassen-Musical Gala.
Sie findet am 2. Februar 2019 im Veranstaltungsraum der Städtischen Sparkasse zu Schwelm, Hauptstr. 63, statt.

Beginn ist 20:00 Uhr, Einlass ist ab 19:15 Uhr.

 

Besucher des Konzerts erleben hautnah beliebte Musical-Highlights, interpretiert von den Original Musical-Darstellern Marion Wilmer, Schauspielerin und Sängerin (u.a. bei „Phantom der Oper“, „Evita“ und „Cabaret“) sowie Nigel Casey, Schauspieler und Sänger (u.a. bei „Starlight-Express“, „Grease“, „Jesus Christ Superstar“ und „Chicago“). Begleitet werden sie von einer vierköpfigen Live-Band mit Kenny G. Stewart, Drums, („Tanz der Vampire“, „Cats“, „Jesus Christ Superstar), Ian Stewart, Bass,  („Starlight-Express“, „Evita“, „Aida“), Prof. Patricia Martin, Piano ( „Cats“, „Phantom der Oper“) und Jörg Hedtmann, Percussion.

 

Tickets zu 35,00 € im Kartenvorverkauf bei Kaffeerösterei Rabenschwarz, Kirchstraße, (Tel. 02336 874 7111) und der Städtischen Sparkasse zu Schwelm (Tel.: 02336 917-0). Benefizveranstaltung zugunsten des Ökumenischen Kinder- und Jugendhospizdienstes Emmaus in Gevelsberg.

Unterstützt wird das Konzert durch Städtische Sparkasse zu Schwelm, Rufes am Brunnen, Schwelmer Kunst + Musikschule.

.

.

.

.

 


Eingeschränkte Öffnungszeiten

Am Dienstag den 18.12.2018, haben wir aus betrieblichen Gründen, eingeschränkte Öffnungszeiten.

Unser KundenCenter in Ennepetal öffnet an diesem Tag erst um 12:30 Uhr und unser KundenCenter in Schwelm um 13:00 Uhr.

Wir bitten um Verständnis und wünschen unseren Fahrgästen eine gute Fahrt.

.

.

.

.

.

 

 

 

Ja ist denn heute schon Weihnachten?

[SN] 

VER Teamleiterin des KundenCenters Michaela Spano übergibt Giuseppe Bianco seine Geldbörse Foto: VER

Für Giuseppe Bianco ist jetzt schon Weihnachten. Das ist ungewöhnlich. Kennt man den Vorsitzenden des Behindertenbeirates doch als ausgesprochen pünktlichen und terminbewussten Menschen, der seinen Terminkalender kennt wie seine Westentasche. Doch gerade aus jener muss im Bus wohl die Geldbörse gefallen sein, was wiederum sein Leben am Dienstag ein wenig aus dem Takt brachte.

Als er Mittwoch im VER-Foyer die selbige aus den Händen der Teamleiterin des KundenCenters Michaela Spano entgegennahm, fiel ihm ein Stein vom Herzen. Nicht nur, dass er am Dienstag kurz bevor er mit dem Bus nach Rüggeberg wollte, noch bei der Sparkasse war um Geld abzuholen, in der Brieftasche befanden sich zudem Geldkarten und alle möglichen wichtigen Papiere, darunter auch sein Schwerbehindertenausweis.
„Ich wollte ja mit dem Geld Weihnachtsgeschenke einkaufen, doch als ich auf dem Sportplatz von Rot-Weiß Rüggeberg feststellte, dass ich meine Brieftasche wohl im Bus verloren hatte, fuhr mir der Schreck in die Glieder. Der Verlust von über hundert Euro wären wohl noch zu verkraften gewesen, aber die Kreditkarten und Papiere …“ Ihm wurde kalt und warm – und das gleichzeitig.

In seiner Not sprach „Pino“ – wie er von seinen Freunden genannt wird, den Fahrer eines Busses, der gerade an der Haltestelle Herminghauser Straße hielt. Der verständigte gleich die Leitstelle der VER, welche alle Hebel in Bewegung setzte, um die Brieftasche irgendwie zu sichern, doch bis zum Abend schien sie nicht auffindbar. „Auch ein weiterer Busfahrer nahm sich die Zeit, um mir zu helfen.“
Da war Giuseppe Bianco auch schon längst zu Hause. „Ich muss wohl so kreidebleich gewesen sein“, dass meine Frau Judith sofort merkte, dass etwas mit mir nicht stimmt. Eine Bekannte riet ihm, die ganze Geschichte im sozialen Netz zu posten. Daraufhin nahm die Geschichte tatsächlich eine Wendung. Michaela Spano von der VER war gerade im Internet unterwegs, als sie auf den Notruf von Giuseppe Bianco stieß. Die Teamleiterin des VER-KundenCenters antworte ihm sofort und machte ihm Mut. Die Brieftasche würde sich vermutlich am nächsten Morgen unter den Fundsachen befinden.

Trotzdem habe er nicht schlafen können und die ganze Nacht um die Papiere gebangt und gebibbert. Umso größer war die Freude, dass die Mitarbeiterin der VER Recht behalten sollte. Die Brieftasche war unter den Fundsachen – und nichts fehlte.

„Wie gut, dass mir das passiert ist!“, betonte Bianco und sorgte für erstaunte und ungläubige Gesichter bei der VER. „Andernfalls hätte ich doch nicht so viel Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit und Einsatz von Menschen erfahren. Es wird ja immer so viel über Busfahrer geschimpft – aber in jedem Beruf gibt es solche und solche. Ich habe bisher fast immer gute Erfahrungen gemacht, auch im Umgang mit Behinderten.“ Besonders ein Fahrer habe sich für sein Anliegen Zeit genommen und hatte doch einen Fahrplan einzuhalten. Er wolle sich auf diesem Wege bedanken, meinte der Sizilianer der sich seit vielen Jahren im Kreis für Integration von Ausländern und Toleranz einsetzt und von der VHS mit dem Integrationspreis ausgezeichnet wurde.

Dass ich meine Brieftasche zurück habe ist schon ein Geschenk, noch mehr aber so viel Freundlichkeit und Herzenswärme.
„Das ist ja wie Weihnachten!“, sprudelte es aus ihm heraus und brachte damit alle im VER-Foyer zum Schmunzeln.

.

.

.

.

 

Herdecke-Kirchende, Weihnachtsmarkt

564
Beginn: Samstag, 08. Dez. 2018 ca. 12:00 Uhr
Ende: Samstag, 08. Dez. 2018 Betriebsende

Haltestellen: “Ender Friedhof” und “Ender Mitte”

Informationen: Aufgrund des Kirchendener-Weihnachtsmarktes kann der Kirchender Dorfweg von der Buslinie 564 nicht befahren werden.
Umleitung: Die Haltepunkte “Ender Mitte” und “Ender Friedhof” können nicht bedient werden. Als Ersatz werden die Haltestellen “Herdecker Bach” und “Gahlenfeldstraße” auf der Dortmunder Landstraße bedient.

.

.

.

.

 

Wenn die Weihnachtswichtel am Werk sind

Der Weihnachtsbaum 2018 in der Städtischen Sparkasse zu Schwelm erstrahlt in voller Pracht foto: (c) Linde Arndt

Vorstandsmitglied Johannes Schulz leistet Schützenhilfe beim Baumschmücken Foto: (c) Linde Arndt


[LA] Viele Jahre schon ziehen Anfang Dezember die Kinder der DRK-Kitas  “Kleiner Häwelmann” mit ihren roten Wichtelkostümchen in die Kundenhalle der Städtischne Sparkasse zu Schwelm ein, um für alle Kunden und Mitarbeiter den großen Weihnachtsbaum mit selbstgebastelten  Zierwerken auszuschmücken. Und selbstverständlich erhielten die Kleinen Dekorateure von den Sparkassenvorständen und den Betreuern Unterstützung um auch an höhere Äste zu gelangen.

In diesem Jahr gab es noch reichlich Verstärkung durch die Kinder der neuen DRK-Kita “Wilde 13”. Sie hatten alle reichlich Schmuckwerk mitgebracht und so strahlte der baum bald schöner und reichhaltiger als je zuvor. Auch hatten die kleinen Wichtel wieder fleissig gebacken und verteilten ihre selbst erstellten Süßigkeiten unter die Besucher.
Natürlich gehört es schon zur Tradition, dass alle Kinder, die Betreuer und die Vorstände der Sparkasse zum gemeinsamen Singen anstimmten.

.

.

.

.

 

 

 

 Linde Arndt für NRW-Mosaik aus Schwelm

 

Der Baum ist geschmückt

Weihnachtsbaumschmücken in der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld Foto: Herike

 

[Ennepetal]  29.11.2018

Heute haben die Kinder des katholischen Kindergartens Ennepetal den Tannenbaum in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld mit wunderschönem selbstgebastelten Baumschmuck verschönert. Zur großen Freude aller haben sie uns danach auch noch ein Lied gesungen.

 

 

Weihnachtsmarkt in Wetter

[Sabine Nölke] Hier erhalten Sie ausführliche Infos zur VER beim Weihnachtsmarkt in Wetter.

 

Kreatives Adventsfrühstück

Interkulturelles Frauenfrühstück im Mehrgenerationenhaus

[Ennepetal] Am 5. Dezember ist es wieder soweit: Dann findet in der Zeit von 10 bis 13 Uhr in den Räumen des Mehrgenerationenhauses, Gasstr. 10, wieder das Interkulturelle Frauenfrühstück statt. Frauen, Mütter (gerne auch mit Kindern) und Omi`s aller Kulturen sind eingeladen, sich bei einem leckeren Frühstücksbuffet mit anderen Frauen auszutauschen und es sich gut gehen zu lassen.
Zum Jahresabschluss findet traditionsgemäß das gemütliche Adventsfrühstück statt. Viel Zeit zum Genießen, um sich kennen zu lernen und sich auszutauschen, steht im Vordergrund.
Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, gemeinsam schöne und ausgefallene Weihnachtskarten zu gestalten. Material und Ideen sind vorhanden. Eigene Ideen dürfen gerne mitgebracht werden.
Die Kosten betragen 5,50 Euro pro Teilnehmerin (inkl. offenes Buffetangebot, Kaffee/Tee).
Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung unter 02333/979-358 und-360 erwünscht.