Stadt Schwelm bittet ihre Bürger um Ideen für die Innenstadt

[Schwelm]  Ihre Ideen für die Innenstadt!
Stadt bittet Bürger/innen um Teilnahme am Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK)
Mitmachen online, per Postkarte oder im direkten Gespräch!

Collage (c) Linde Arndt

Schwelms Innenstadt steht vor großen Herausforderungen. Die Digitalisierung im Einzelhandel, Veränderungen im Einkaufsverhalten und die Konkurrenz durch große Nachbarstädte wie Bochum, Wuppertal und Hagen fordern neue Ideen für die Weiterentwicklung der Innenstadt hin zu einem weiterhin attraktiven und zukunftsfähigen Einzelhandels-, Wohn- und Lebensstandort.
Dazu möchte die Stadt Schwelm ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) erstellen. Es soll zukunftsweisende Leitlinien für die Innenstadt festlegen und auf heutige Anforderungen eingehen. Gleichzeitig werden aktuelle Planungen und Vorhaben berücksichtigt, die wichtige Impulse für die weitere Innenstadtentwicklung setzen.
Im Blickpunkt stehen u.a.:

    •  der Neubau des Rathauses auf der Brache der ehemaligen Brauerei
    •  Auswirkungen auf die innerstädtische Stellplatzversorgung durch die Neuansiedlung des Rathauses und die Durchführung des Heimatfestes
    •  die Errichtung eines Kulturzentrums, in dem Volkshochschule, Musikschule und Stadtbücherei Platz finden sollen
    •  Einbindung des privaten Erneuerungsvorhabens „Schwelm-Center“
    •  Der Bahnhof und das Bahnhofsumfeld einschließlich eines Verkehrs- und Stellplatzkonzepts für die Innenstadt
    •  Das ISEK wird als Grundlage für die Bewerbung um Mittel der Städtebauförderung dienen. Mit einer solchen Förderung könnten kurz- und langfristige Maßnahmen in der Innenstadt umgesetzt werden.

Die aktive Einbindung der Öffentlichkeit in die Erstellung des ISEK ist Rat und Verwaltung sehr wichtig. Die Bürgerinnen und Bürger sollen als Bewohner/innen bzw. Akteur/innen und als Expert/innen vor Ort am Prozess teilnehmen und gemeinsam mit der Stadt und der von ihr beauftragten Planungsgruppe „Stadtbüro“ die Inhalte gestalten

Die Bürger/innen können sich auf verschiedene Weisen beteiligen:

Online über die Schwelmer Homepage www.schwelm.de, Seite Aktuelles oder Seite Bauen Wohnen. Hier steht den Teilnehmer/innen vom 01.12.2018 bis zum 28.02.2019 eine Interaktive Karte zur Verfügung, über sie aktiv die Entwicklung der Schwelmer Innenstadt mitgestalten können. Dazu bitte einfach die Karte anklicken und die Ideen mitteilen! Beispiele: Welche Stellen und Orte in der City finden Sie besonders schön? Wo besteht aus Ihrer Sicht dringender Handlungsbedarf? Was wünschen Sie sich, um die City attraktiver zu gestalten? Die Anmerkungen der Bürger/innen fließen als ein wichtiger Bestandteil in die Entwicklung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes ein.   Außerdem informiert die Homepage über „Aktuelles und Termine“ (Was, wann, wo?) zum ISEK, hält die jeweiligen Projektschritte fest und stellt die beteiligten Fachleute vor. Und wer per Mail auf dem Laufenden gehalten werden möchte, kann sich hier anmelden.

  • Die Stadt Schwelm wird einen Infopunkt in der Städtischen Sparkasse zu Schwelm, Hauptstraße 63, einrichten. Dort haben die Bürger/innen die Möglichkeit, sich persönlich über den Planungsprozess zu informieren und den dort jeweils dienstags und freitags von 10 bis 12 Uhr Rede und Antwort stehenden Mitarbeiter/innen der Stadtverwaltung ihre Ideen mitzuteilen. Im Infopunkt und in den Verwaltungsgebäuden der Stadtverwaltung liegen außerdem vorbereitete Postkarten bereit, damit Bürger/innen auch postalisch an der Beteiligung mitwirken können.

Ansprechpartner sind von der städtischen Stadtplanung: Herr Lippki (Leitung), Email: lippki(at)schwelm.de, Tel. 02336 / 801-247, und Herr Lethmate, Email: lethmate(at)schwelm.de, Tel. 02336/801-333.

 

Schwelm, den 29. November 2018

.

.

.

.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.